Desinfizieren schützt!

Desinfektion eines Zwischenlagers in Bozen

Wir helfen Unternehmen, den Arbeitsplatz ihrer Mitarbeiter zu desinfizieren und sie somit bestmöglich vor dem Coronavirus zu schützen.

Das Speditionsunternehmen Fercam ist europaweit tätig und kämpft in Zeiten wie diesen an vorderster Front, um die Versorgungskette aufrecht zu erhalten. Sie versorgen Supermärkte mit Lebensmitteln, transportieren Schutzausrüstung und auch Medikamente.

Da es für Berufskraftfahrer kein Home-Office gibt, muss das Unternehmen besonders darauf achten, seine Mitarbeiter so gut wie möglich zu schützen. Besonders im Lager halten sich immer wieder verschiedenste Personen auf. Da das Virus mehrere Tage auf Oberflächen überleben kann, ist eine regelmäßige Desinfektion notwendig.

Mithilfe der V12SO und unermüdlich arbeitenden Mitarbeitern, hat unser Lieferant EmiControls von Desinfektionsmaschinen in dieser Woche das Zwischenlager von Fercam desinfiziert.


Desinfektion im Produktionsgebäude

Unsem Lieferanten von Staubbinde-, Geruchsbindemaschinen sowie Desinfizierungsmaschinen liegt die Gesundheit und Sicherheit aller Mitarbeiter sehr am Herzen. All jene die von zu Hause arbeiten können, sind bereits seit einigen Woche im Home-Office. Um die Mitarbeiter in der Produktion bestmöglich vor dem Coronavirus zu schützen, wurde die gesamte Produktionshalle, Werkstatt und auch die Lagerräume desinfiziert. Das Desinfektionsmittel (Viruzid / Bakterizid) wurde mithilfe unserer

Hochdruckvernebelungs-Maschine V12SO ausgebracht.

 

Das primäre Ziel der Desinfizierungsmaßnahme war die Reinigung der Arbeitsoberflächen von Bakterien, Viren und Pilzen. Das Prinzip des Wassernebels gilt auch hier: durch die Zerstäubung des Desinfektionsmittels zu vielen winzigen Tröpfchen, bildet sich ein feiner Nebel. Dieser legt sich dann über alle Oberflächen und erreicht durch seine geringe Sedimentationsgeschwindigkeit auch sehr versteckte Winkel. Die Flüssigkeitsmenge ist dabei so gering, dass die Verwendung in Innenräumen kein Problem darstellt.

 

Die Ausbringungsmaschine, unsere V12SO, läuft mit zwei Geschwindigkeitsstufen, dadurch konnten wir die Reichweite des Nebels (entweder 30 oder 50 Meter) an die Größe des jeweiligen Bereichs der Halle anpassen. Sie wurde bereits in einem Recycling Betrieb in Polen erfolgreich zur Bekämpfung von Bakterien eingesetzt.

 

Die Reinigung der Produktionsstätte findet ab sofort in regelmäßigen Abständen statt.


Desinfizierung der Produktionshalle bei Pichler Projects.

Das international tätige Unternehmen Pichler Projects hat wie die meisten anderen Betriebe in Italien seine Büros ins Home-Office verlegt. Auch die Produktion musste vorläufig geschlossen werden. Diese Gegebenheit hat Pichler Projects nun genutzt, um die Produktionshalle gründlich zu reinigen und desinfizieren.

Wie schon bei den Desinfizierungsmaßnahmen bei TechnoAlpin, hat EmiControls für die Ausbringung des Mittels den Maschinentyp V12SO benutzt. Die Maschine vernebelt das Desinfizierungsmittel zu einem äußerst feinen Nebel, der sich dann in allen Ecken und Winkeln der Halle niederlässt.

Damit können die Mitarbeiter nach der Zwangspause beruhigt wieder zu ihrem Arbeitsplatz zurückkehren, der dann frei von Viren, Bakterien und Pilzen ist.


Alle Fotos zu Desinfektion: EmiControls